200.000 geleistete Volunteer-Stunden

Home / volunteers / 200.000 geleistete Volunteer-Stunden

200.000 geleistete Volunteer-Stunden

Mit 200.000 freiwillig geleisteten Einsatzstunden hat das volunteer team tirol in den vergangenen Jahren zahlreiche große und kleine Sportveranstaltungen in der Region tatkräftig unterstützt. Eine stolze Zahl, die ein großes „DANKE!“ an alle freiwilligen HelferInnen verdient.

Seit im Zuge der Innsbruck 2012 Youth Olympic Games (YOG 2012) der Grundstein für das in Österreich einzigartige Projekt „volunteer team tirol“ gelegt wurde, kam das Team bei insgesamt 14 kleineren und größeren Events – von Weltmeisterschaften bis zu Schulsportveranstaltungen – zum Einsatz. 2018 wurden die Tiroler Schulwinterspiele, Crankworx Innsbruck, die IFSC Kletter WM und die UCI Straßenrad WM mit freiwilligen HelferInnen des volunteer team tirol unterstützt. Zählt man alle durch das volunteer team tirol seit 2012 geleisteten Einsatzstunden zusammen, so erreicht man eine Zahl knapp über 200.000. „Wir sagen herzlich „Danke!“ für das außerordentliche Engagement und das schöne Miteinander. 200.000 geleistete Stunden sind eine beeindruckende Zahl. Wir sind sehr stolz auf diese beispielgebende Nachhaltigkeitsinitiative, unsere loyale, motivierte und stetig wachsende Volunteer-Gemeinschaft ohne welche keine Sportveranstaltungen dieser Größenordnung möglich wären“, so Georg Spazier, CEO der innsbruck-tirol sports GmbH (ITS).

Das „volunteer team tirol“ wurde von der ITS als erste Volunteer-Plattform Österreichs gegründet. Sabrina Scheiber, COO der ITS ist Mitgründerin des volunteer team tirol. Sie kennt das Projekt und viele Volunteers seit der ersten Stunde: „Es ist wirklich schön zu sehen wie aus einer Vision Wirklichkeit wird, wie das Projekt wächst und wie viel Freude, Leidenschaft und Engagement viele Volunteers einbringen. Einige Mitglieder unseres Teams begleiten uns bereits seit den YOG 2012. Manche von ihnen waren seither sogar bei jeder Sportgroßveranstaltung im Einsatz.“

Einer von ihnen ist Klaus Praxmarer. Der 73-jährige Pensionist und frühere Landesbeamte ist Volunteer mit Herz und Seele. Mit Begeisterung erzählt er von seinen Volunteer-Erfahrungen: „Ob Olympische Winterspiele, Welt- und Europameisterschaften oder die Rad WM – eine Veranstaltung im eigenen Land zu erleben ist immer etwas ganz Besonderes. Für die vielen spannenden Erlebnisse und neu gewonnenen Freundschaften kann ich nur Danke sagen.“

Neben einer immer größer werdenden Runde an PensionistInnen unterstützen auch zahlreiche Berufstätige und StudentInnen das volunteer team tirol.

„Bei Crankworx und der Rad WM habe ich im Media Centre am Welcome Desk gearbeitet. Ich studiere Translationswissenschaft und konnte meine Stärken hier perfekt einbringen. Es macht mir Spaß die Medien und das Organisationsteam zu unterstützen. Ich habe aber auch bei jedem meiner Einsätze als Volunteer viel gelernt und bin jedenfalls bei den nächsten Events wieder mit dabei“, so Maja Kovačević.

Martina Wolf, seit 2017 Projektleiterin des volunteer team tirol, ist das Bindeglied zwischen den Volunteers und den Veranstaltern. Sie vertritt die Interessen der Volunteers und hat rund ums Jahr als direkte Ansprechpartnerin immer ein offenes Ohr für alle Volunteer-Belange. Dieses besondere Engagement wissen die Mitglieder des volunteer team tirol wie Helmut Figallo sehr zu schätzen: „Ich war inzwischen bereits bei unzähligen Veranstaltungen als Teil des volunteer team tirol mit dabei. Neben der Arbeit an sich, der Möglichkeit hinter die Kulissen eines großen Events zu blicken und den netten Kontakten, begeistern mich auch die Unterstützung und die Wertschätzung, die wir für unsere Arbeit erfahren.“

Auch in den nächsten Jahren wird es zahlreiche Möglichkeiten geben, als Volunteer den einen oder anderen Event in der Region hautnah mitzuerleben. Im Jänner 2020 ist mit den Winter World Masters Games ein besonderes Sportfestival in Innsbruck-Tirol zu Gast. Um die Zeit bis zur nächsten Veranstaltung zu überbrücken, trifft sich das volunteer team tirol an jedem ersten Montag des Monats bei einem sogenannten „Volunteer Hotspot.“ „Wer Teil unseres Teams werden möchte, kann sich kostenlos anmelden. Alle in der Datenbank registrierten Volunteers erhalten von uns Informationen zu den Hotspots und den nächsten Events. Wir freuen uns immer über neue Gesicherter“, verrät Projektleiterin Martina Wolf.

Alle weiteren Informationen unter www.volunteerteam.tirol sowie auf Facebook, Instagram und YouTube.

Foto: ©ITS

< News
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Race action from the IXS Innsbruck Downhill presented by Reifeissen Club.  Credit: Fraser Britton / Crankworx 2018Credit: Fraser Britton / Crankworx 2018