Shaping the Next Dimension – das passiert bei Crankworx Innsbruck

Home / events / Shaping the Next Dimension – das passiert bei Crankworx Innsbruck

Shaping the Next Dimension – das passiert bei Crankworx Innsbruck

In Innsbruck wird der Crankworx-Slogan „Shaping the Next Dimension“ wörtlich genommen. Seit dem Spatenstich am 9. Mai wird im neuen Bikepark Innsbruck (Mutters, Götzens) die Baggerschaufel geschwungen. Insgesamt 30.000 Kubikmeter Erde müssen bewegt werden, um für die Premiere von Crankworx Innsbruck gerüstet zu sein.

Bald hat das lange Warten ein Ende. Von 21. bis 25. Juni wird die Crème de la Crème der Bike-Welt beim Whip-Off, Dual Speed & Style, Pumptrack, Downhill und Slopestyle an den Start gehen. Die Vorfreude auf fünf Tage Bike-Action bei freiem Eintritt und Festivalatmosphäre mit Expo-Area, Side-Events und After-Show-Programm ist nicht mehr zu bremsen.

Um der Weltelite der Mountainbike-Szene die besten Bedingungen für spektakuläre Tricks bieten zu können, wird im Bikepark Innsbruck einiges bewegt. Beim Blick auf die parallel arbeitenden Bagger, die binnen kürzester Zeit bereits beeindruckend große Erdhügel – sogenannte Kicker, Berms und Drops – aufgeschoben haben, wird unmittelbar klar – Crankworx Innsbruck wird spektakulär!

„Die Arbeiten rund um Crankworx Innsbruck laufen auf Hochtouren. Wir sind auf sehr gutem Weg und werden bis zur Fertigstellung der Kurse für den Megaevent im Juni insgesamt rund 30.000m³ Erde bewegen“, so Werner Millinger, Geschäftsführer des Muttereralmpark.

Tom Hey, der neuseeländische Trailbauspezialist von Elevate Trail Building, der sein unumstrittenes Können bereits an verschiedensten Bikeparks rund um den Globus – so auch z.B. bei Crankworx Rotorua – unter Beweis gestellt hat, hinterlässt seine Handschrift auch im Bikepark Innsbruck. „Wie bei jedem Stopp der Crankworx World Tour, werden auch hier nur die besten Biker der Welt mit dabei sein. Dementsprechend bauen wir die Kurse im „Crankworx-Standard“ und damit genau so wie es die Biker mögen – mit viel Speed und Spielraum für die großen Tricks. Das gefällt natürlich auch den Zusehern. Beim Dual Speed & Style wird es zudem eine spektakuläre Neuheit geben“, verrät Tom Hey.

Wer sich live vom Fortschritt überzeugen möchte, kann sich bequem von zuhause aus via Webcam einklinken: http://webtv.feratel.com/webtv/?pg=494A8293-D7F0-40D9-9604-16B7B9E7AD7F&design=v3&cam=5997&c1=0

 

Die Crankworx Innsbruck Events im Detail:

Mittwoch, 21. Juni: Tiroler Tageszeitung Official Whip-Off Championships presented by Spank
Der Crankworx Whip-Off ist bei jedem Tour-Stopp ein absolutes Highlight und DER Garant für Partystimmung. Das Kick-Off Event am allerersten Crankworx-Tag in Innsbruck wird neben den atemberaubenden Bike-Stunts der Profis besonders durch die Traumkulisse am Speicherteich begeistern. FahrerInnen aus allen Disziplinen dürfen am Whip-Off im entspannten Jam-Session-Format teilnehmen. Im KO-System müssen die Rider mit ihren Whips kontinuierlich die Judges und die Crowd von sich überzeugen. Das bedeutet: Ein Table und ein Dirt-to-Dirt-Double warten darauf, dass die AthletInnen das Hinterrad des Bikes mit möglichst viel Style nach vorne und wieder zurück schwingen. Wer hierbei den größten Mut beweist und den besten Style an den Tag legt, erntet neben tosendem Applaus des Publikums (Achtung – neun ÖsterreicherInnen sind eingeladen!) die meisten Punkte und den größten Respekt der Judges.

Lifttickets für die Berg- und Talfahrt sind an der Talstation in Mutters und Götzens erhältlich.

Finals: Mittwoch, 21. Juni, ab 17:30 beim Speicherteich

Donnerstag, 22. Juni: Mons Royale Dual Speed & Style Innsbruck
Beim Dual Speed & Style ist der Name Programm. Zwei Fahrer treten am Parallelkurs zeitgleich gegeneinander an. Gewertet wird nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch das Level der Tricks.

Der 230 Meter lange Kurs des Crankworx Innsbruck Dual Speed & Style hat es in sich. Die von Tom Hey geplanten Strecken bestehen aus je einem Dirt Jump, einer Rhythm-Section, einem Gap Jump und einem zweiten großen Dirt Jump. Erstmals bei Crankworx werden sich die an sich parallel verlaufenden Kurse mehrfach kreuzen und die Fahrer übereinander wegspringen.

Insgesamt 50 Fahrer stellen sich der Dual Speed & Style Premiere in Innsbruck. Im Anschluss an die Seeding-Runs treten die verbleibenden 32 Athleten im Dual-Eliminator-Format gegeneinander an.

Die besten Chancen auf das Siegertreppchen haben die Allround-Talente des Gravity-Sports, denn beim Dual Speed & Style kann weder ein reiner „Racer“, noch ein reiner „Trickser“ gewinnen. Nur wer Geschwindigkeit und stylische Tricks perfekt vereint, hat gute Chancen auf den Sieg.

Der Kurs ist von vielen Spectator-Spots aus sogar in seiner gesamten Länge zu sehen.

Finals: Donnerstag, 22. Juni ab 16:30 in Mutters

Freitag, 23. Juni: Raiffeisen Club Pumptrack Challenge presented by RockShox
„Pumpen für den Sieg“ heißt es bei der Pumptrack Challenge auf dem 35×35 Meter großen Kurs im Bikepark Innsbruck. Die teilnehmenden 15 Athletinnen und 50 Athleten müssen mit möglichst viel Geschwindigkeit durch den mit „Pumps“ und „Berms“ gespickten Kurs in Achterform kommen – und das ohne zu treten. Durch rhythmische Pumpbewegungen (Ziehen und Drücken) des ganzen Körpers wird Geschwindigkeit aufgebaut und durch die engen Kurven gezirkelt. Die AthletInnen fahren durch insgesamt fünf Kurven und ca. 20 Pumps pro Kurs, wobei die letzten Meter bis zum Finish parallel nebeneinander verlaufen. Das Head-to-Head Finale ermöglicht den direkten Vergleich und ist für Zuseher ein ganz besonderer Nervenkitzel.

Wer sich im KO-Format Runde für Runde durchsetzt und auch im Finale schneller ist als die Konkurrenz, entscheidet die Pumptrack Challenge für sich.

Finals: Freitag, 23. Juni ab 19:00 in Mutters

Samstag, 24. Juni: Crankworx Innsbruck Downhill presented by iXS
Am Samstag sind alle Augen auf die Downhillstrecke in Götzens gerichtet. Auf dem 2,2 Kilometer langen, naturbelassenen Track – dem „Bulgarian Way“ – können sich die rund 300 FahrerInnen auf Wurzeln, Steine und technische Passagen freuen. Die Weltelite trifft auf Local-Heros und das einzige was zählt ist die Zeit.

Für Zuschauer gibt’s jedenfalls eine Menge zu sehen – hinkommen, anfeuern, staunen!

Finals: Samstag, 24. Juni ab 11:30 in Götzens

Sonntag, 25. Juni: Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda
Zum Höhepunkt des Festivals wird es am Sonntag auf dem Kurs des Crankworx Innsbruck Slopestyle ein Trickfeuerwerk der Extraklasse zu sehen geben. Der Kurs wurde gestaltet, wie es die meisten Rider lieben. Ein simples Kursdesign mit geringem Gefälle ermöglicht den insgesamt 18 eingeladenen Spitzenathleten der FMB World Tour restlos alles aus der Trickkiste zu holen. Man darf gespannt sein, was die Fahrer der feiernden Menge und den vier internationalen Judges präsentieren werden.

Auf einer Gesamtlänge von 290 Metern erwartet die Biker nach einem Flat-Drop ein Dirt-to-Dirt

Double, gefolgt von einem Cannon-Log, zwei Hip-Jumps, einer Fruit-Bowl und schließlich einem großen Wood-to-Dirt Jump. Gewertet werden Schwierigkeit, Höhe, Ausführung und Vielfalt der Tricks sowie der Gesamteindruck. Jeder Fahrer bestreitet zwei Runs, der bessere davon zählt.

„Kapazunder“ wie Brett Rheeder (CAN) und Max Frederiksson (SWE) werden sich in Innsbruck die Ehre geben und gegen den aktuell Führenden – Nicholi Rogatkin (USA) – um den Gewinn der „Triple Crown of Slopestyle“ kämpfen.

Finals: Sonntag, 25. Juni ab 15:30 in Mutters

Innsbruck ist bereit für Crankworx
„Spätestens mit Crankworx wird ganz klar sein, dass der Gravity-Mountainbikesport in dem als Wintersportmetropole bekannten Innsbruck angekommen ist. Auch wenn Disziplinen wie „Slopestyle“ oder „Pumptrack“ für einige TirolerInnen noch ungewohnt sind bin ich mir sicher, Crankworx Innsbruck hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Bei freiem Eintritt dürfen sich die BesucherInnen auf spektakuläre Events und Festivalatmosphäre freuen“, so Georg Spazier, Chef des Organisationskomitees der veranstaltenden innsbruck-tirol sports GmbH.

Auch nach Crankworx 2017 wird der Fokus in Innsbruck weiterhin stark auf dem Thema „Bike City“ gerichtet bleiben. Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus: „Die Infrastruktur welche für das Event errichtet wird (Slopestyle, Dual Speed, Pumptrack, Whip Off Kicker) wird auch über das Event hinaus erhalten bleiben und, teilweise etwas entschärft, für Einheimische und Besucher zur Verfügung stehen. Auch die allgemeine Bike Infrastruktur rund um die Stadt wird weiterhin entwickelt.“

Vom 14. bis 18. Juni steigt der nächste Crankworx-Stopp in Les Gets, Frankreich. Vom 21. bis 25. Juni ist Innsbruck an der Reihe. Alle Crankworx-Events werden live auf Crankworx.com und Pinkbike.com übertragen.

Alle vier Events im Kampf um die Triple Crown of Slopestyle gibt es LIVE nur auf Red Bull TV. Der Crankworx Les Gets Slopestyle und Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda sind die letzten Disziplinen am Ende des jeweiligen Stopps. Für Details zum Programm und den Übertragungszeiten siehe unten.

Zeitplan für Übertragung von Crankworx im Juni:

Crankworx Les Gets Dual Speed & Style
Donnerstag, 15. Juni, 17:30–19:30 MEZ
Donnerstag, 15. Juni, 8:30–10:30 PST
Freitag, 16. Juni, 3:30–5:30 NZST

Les Gets Pump Track Challenge presented by RockShox
Freitag, 16. Juni, 20:00-22:00 MEZ
Freitag, 16. Juni, 11:00–13:00 PST
Samstag, 17. Juni, 6:00–8:00 NZST

Crankworx Les Gets Downhill presented by iXS
Samstag, 17. Juni, 15:30–17:30 MEZ
Samstag, 17. Juni, 6:30–8:30 PST
Sonntag, 18. Juni, 1:30–3:30 NZST

Crankworx Les Gets Slopestyle
Sonntag, 18. Juni, 15:30–18:00 MEZ
Sonntag, 18. Juni, 6:30–8:30 PST
Montag, 19. Juni, 1:30–3:30 NZST

Mons Royale Dual Speed & Style
Donnerstag, 22. Juni, 17:30–19:30 CEST
Donnerstag, 22. Juni, 8:30–10:30 PST
Freitag, 23. Juni, 3:30–5:30 NZST

Raiffeisen Club Pump Track Challenge presented by RockShox
Freitag, 23. Juni, 20:00–22:00 MEZ
Freitag, 23. Juni, 11:00–13:00 PST
Samstag, 24. Juni, 6:00–8:00 NZST

Crankworx Innsbruck Downhill presented by iXS
Samstag, 24. Juni, 15:30–17:30 MEZ
Samstag, 24. Juni, 6:30–8:30 PST
Sonntag, 25. Juni, 1:30–3:30 NZST

Crankworx Innsbruck Slopestyle presented by Kenda
Sonntag, 25. Juni, 15:30–18:00 MEZ
Sonntag, 25. Juni, 6:30–9:00 PST
Montag, 26. Juni, 1:30–4:00 NZST

Alle weiteren Informationen unter www.crankworx.com/festival/innsbruck, sowie auf Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat und YouTube.

Copyright: © innsbruck-tirol sports

< News
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Kidsworx_c_Clint_Trahan_Crankworx170518_Lines Magazine