ITS erhält Auszeichnung klimaaktiv mobil Projektpartner

Home / legacy / ITS erhält Auszeichnung klimaaktiv mobil Projektpartner

ITS erhält Auszeichnung klimaaktiv mobil Projektpartner

Die innsbruck-tirol sports GmbH (ITS) wurde am 10.03.2016 für ihre Maßnahme im Klimaschutz zum klimaaktiv mobil Projektpartner ausgezeichnet. Grund für die Auszeichnung sind das Engagement und die Maßnahmen die zur Erhaltung der Natur und eines lebenswerten Österreichs im Rahmen der Organisation und Durchführung der Innsbruck 2016 International Children’s Games (ICG 2016) in Tirol gesetzt wurden.

Die Klimaschutzinitiative klimaaktiv mobil des BMLFUW forciert klimafreundliche Mobilität im Verkehrsbereich und trägt durch verschiedenste Maßnahmen zur Reduktion der CO2-Emission und zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger bei.

Die Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz wurde in Form einer Urkunde und einer Gebäudeplakette von Bundesminister Rupprechter im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) in Wien überreicht.

Umwelt- und Klimaschutz sind für Georg Spazier, Geschäftsführer der ITS GmbH eine Herzensangelegenheit. Aus diesem Grund ist die Freude über diese Auszeichnung besonders groß: „Umwelt– und Klimaschutz sind in der heutigen Zeit besonders wichtige Anliegen. Mit jeder Entscheidung die wir im Rahmen der ICG getroffen haben, haben wir versucht zum Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz, sowie zu mehr sozialer Gerechtigkeit beizutragen. Das gilt natürlich auch für alle anderen bisherigen und zukünftigen Projekte der ITS.“

Mobilitätsmaßnahmen ICG 2016
Um die Umwelt bestmöglich zu schonen, wurde die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den ICG 2016 nach Tirol schon frühzeitig samt umfangreichen Informationen über verschiedenste On- wie Offline-Kanäle beworben. Während des Events stand für alle akkreditierten Personen (Delegationen, Volunteers, Mitarbeiter, Presse) ein eigens eingerichtetes Shuttlebussystem mit verschiedensten Linien die zwischen den Unterkünften und den Veranstaltungsstätten verkehrten, kostenlos zur Verfügung. Alle Akkreditierten konnten zudem während des gesamten Veranstaltungszeitraumes das Verkehrsnetz der Innsbrucker Verkehrsbetriebe kostenlos nutzen.

Auch die Zuseher wurden dazu aufgefordert das Auto stehen zu lassen und stattdessen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Veranstaltungsstätten zu kommen.

Durch die Mobilitätsmaßnahmen war ein besonderer Anreiz gegeben, öffentlich anzureisen, wodurch die PKW-Fahrleistungen deutlich reduziert werden konnten. Diese Reduktion bewirkte gleichzeitig einen positiven Umwelteffekt, da auch klimaschädliche Gase und Luftschadstoffe damit reduziert werden konnten.

„Wir sind stolz die Auszeichnung klimaaktiv mobil Projektpartner erhalten zu haben und arbeiten bereits an verschiedensten weiteren Projekten und innovativen Maßnahmen zur Förderung von klimafreundlicher Mobilität – speziell im Bereich internationalen Sportgroßveranstaltungen. Zudem bemühen wir uns möglichst alle Veranstaltungen als Green-Event zu realisieren“, so Georg Spazier.

Weitere Informationen unter: klimaaktiv

< News
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Das Fahrerfeld Peloton kurz vor Pfaffenhofen - Landschaft - Landscape - Illustration - Impression - Feature - Ansicht von hinten - Aktion - Rennszene - Querformat - quer - horizontal - Event / Veranstaltung: Oesterreich Rundfahrt 2015 - Stage 8 / 8.Etappe: Innsbruck nach Bregenz (Bregenzer Festspiele) 184.3 km - Location / Ort: Bregenz - Austria - Oesterreich - Europe - Europa - Date / Datum: 12.07.2015ICG_2016